Chainlink (LINK): Live Kurs, Preis & vergangene Kursinformationen

chainlinkChainLink
2,36
2,36
2.09%

Rang

#17

nach Marktkapitalisierung

Marktkapitalisierung

859.796.012

in Euro

Handelsvolumen

210.214.538

in den letzten 24 Stunden

Tokenart

ERC-20

Ethereum Token

Aktuell im Umlauf

364.409.569

Tokens im Umlauf

Maximaler Umlauf

1.000.000.000

LINK Tokens maximal

*Beim Kauf/Registrierung über diesen Affiliate-Link unterstützt du unsere Arbeit.

Live Chainlink Kurs und Preisinformationen

Der Chainlink Preis liegt aktuell bei 2,36 und hat mit einem Umlaufvermögen von 364.409.569 Stück eine Marktkapitalisierung von 859.796.012 .
Mit diesem Umlaufvermögen positioniert sich Chainlink auf Platz 17 des Kryptowährungsmarktes, sortiert nach Marktkapitalisierung.
Insgesamt wurden in den letzten 24 Stunden 210.214.538 gehandelt und der Preis hat sich um -2.09% verändert.

Chainlinks Kursentwicklung der vergangenen 6 Monate als LINK/EUR Chart

Chainlink schwebte seit Ende deren ICO Ende 2017 lange unter dem Radar. 
Der Preis lag direkt nach ICO-Launch bei knapp 1.1$ und brachte schon zu diesem Zeitpunkt den Investoren ein ROI von 12,7x.
Der Bärenmarkt machte sich Anfangs auch bei Chainlink bemerkbar, sodass der Kurs rasch auf ein Fünftel des ICO-Preises gefallen ist.

Durch den Mainnet-Launch und dutzend einhergehende Partnerschaften mit Prominenten Firmen wie beispielsweise Google erhielt Chainlink immer mehr und mehr Aufmerksamkeit.
Das Team rund um Sergey Nazarov entwickelt ein Produkt das es in dieser Form und Funktionalität noch nie zuvor auf dem Kryptowährungsmarkt gab, dies spiegelt eben auch der Chainlink Kurs wieder.

Dieser erholte sich schnell vom Bärenmarkt und erwies sich als Top-Performer in ebendieser Periode.

Chainlink ICO Informationen

Die Chainlink ICO fand im September 2017 statt und wurde größtenteils durch Großinvestoren finanziert.
Das Team rundum CEO Sergey Nazarov sammelte dabei insgesamt 32 Millionen US-Dollar ein.
Bei einem Tokenpreis von 0,09-0,11 US-Dollar pro Chainlink / LINK Token wurden insgesamt 350 Millionen Tokens an die Anleger veräußert.
Dies macht 35% des Total Supplies von 1.000.000 Chainlinks Token aus.

Dezentrale Orakel / dOracles simpel erklärt

Bislang konnten Blockchains wie Ethereum nur Daten nutzen von denen sie was wussten.
Das waren bislang beispielweise Smart Contracts in Form von Tokens, ICO Contracts, NFT-Tokens, etc. jedoch konnten Entwickler nicht auf Daten von anderen Schnittstellen zugreifen wie beispielweise Fluginformationen, aktuelles Wetter, uvm. die außerhalb des Netzwerkes liegen.
Die sogenannten dezentralen Orakel / dOracles sind in der Lage durch Validatoren in Form von Node-Betreibern Daten auf deren Korrektheit zu prüfen und diese an die jeweilige Blockchain weiterzuleiten.
So ist es Entwicklern möglich Smart Contracts zu bauen, die mit Daten von bestehenden Schnittstellen der Außenwelt, zusammen interagieren.

Jedoch ist das nicht das einzige Problem was Chainlink und das Team rund um den CEO Sergey Nazarov löst.
Da mehrere Validatoren die Daten prüfen ist ein Single Point of Failure auch ausgeschlossen, da Daten aus verschiendensten Quellen bezogen und validiert werden, sodass Hacker selbst wenn Sie es schaffen einen Datensatz zu manipulieren trotzdem keine Auswirkung auf den Smart Contract auslösen können.

Analyse der Preisentwicklung seit 2018

Chainlink schwebte seit Ende deren ICO Ende 2017 lange unter dem Radar. 
Der Preis lag direkt nach ICO-Launch bei knapp 1.1$ und brachte schon zu diesem Zeitpunkt den Investoren ein ROI von 12,7x.
Der Bärenmarkt machte sich Anfangs auch bei Chainlink bemerkbar, sodass der Kurs rasch auf ein Fünftel des ICO-Preises gefallen ist.

Durch den Mainnet-Launch und dutzend einhergehende Partnerschaften mit Prominenten Firmen wie beispielsweise Google erhielt Chainlink immer mehr und mehr Aufmerksamkeit.
Das Team rund um Sergey Nazarov entwickelt ein Produkt das es in dieser Form und Funktionalität noch nie zuvor auf dem Kryptowährungsmarkt gab, dies spiegelt eben auch der Chainlink Kurs wieder.

Dieser erholte sich schnell vom Bärenmarkt und erwies sich als Top-Performer in ebendieser Periode.

Der Top-Performer im Bärenmarkt

Nach anfänglichen Schwierigkeiten aufgrund des allgemeinen Sentiments im Kryptowährungsmarkt ist es schwer gewesen für Chainlink die wohl verdiente Aufmerksamkeit zu erlangen. Seit Dezember 2018 ist ein klarer Trend in der Preisentwicklung zu erkennen, der nach oben. Durch anhaltende technische Fortschritte und nachhaltigen Partnerschaften wie beispielweise mit Oracle ist ein Abbruch ebendiesen Trends aus fundamentaler Sicht nicht zu erwarten. Du kannst Live Kurse von über 6000 Kryptowährungen bei uns im Detail angucken.

Weiterführende Informationen

Webseite

Github

White Paper

Telegram

Discord

Twitter


Share via
Copy link